Städte & Kultur in Sri Lanka

Städte & Kultur in Sri Lanka
Reiseempfehlung vom Spezialisten

Neben Baden, Strand und Nationalparks auch noch Kultur und Geschichte? Sri Lanka verbindet alle Aspekte eines abwechslungsreichen Urlaubs. Denn neben tropischen Landschaften erwartet Sri Lanka-Besucher auch noch eine tausende Jahre alte Religion und Spiritualität, die das Land zu einem kulturellen Hotspot gemacht hat.

Städte und religiöse Architektur in Sri Lanka

Tempalanlagen und Stupas zeugen genauso von einer reichhaltigen Landesgeschichte wie alte Königsstädte und Hauptstädte, Palästen, Klöster, Stupas, heilige Monumente, Ruinen und UNESCO-Pilgerstätten, die von der jahrhundertelang Macht verschiedener singhalesischer Königsdynastien und ihrem Kampf miteinander zeugen.

Besonders kulturell konzentriert: Das Dreieck

Das kulturelle Dreieck, Anuradhapura, Polonnaruwa und Kandy, im nördlichen Inselzentrum markiert die Region zwischen drei markanten Punkten, innen gefüllt mit kulturellen Highlights, die sich rund um die Stätte Dambulla gliedern. Dazu gehören Mihintale (buddhistische Klosteranlage bei Anuradhapura), Dambulla mit seinem Höhlentempel und der Löwen-Felsen Sigiriya.

Sri Lankas Städte: Antik oder bewohnt

Sri Lankas Kulturgeschichte teilt sich in bewohnte und antike Städte und (Pilger-)Stätten auf:

Sri Lankas bewohnte StädteSri Lankas antike Stätten
ColomboAnuradhapura
KandyPolonnaruwa
Jaffna Löwenfelsen Sigiriya
GalleDambulla
Nuvara EliyaAdam’s Peak

Alle Städte Sri Lankas im Detail!

Colombo

Colombo, Sri Lankas Hauptstadt an der Westküste, ist laut, quirlig und vielseitig. Die Stadt erzählt in seiner Architektur die Geschichte des Landes: Portugiesen, Niederländer und Briten haben die Stadt mit ihrer Architektur geprägt, heute kommen …

Mehr »

Kandy

In Kandy wird DAS buddhistische Heiligtum Sri Lankas aufbewahrt und verehrt – ein Backenzahn des Buddha. Für Singhalesen ist die relativ große Stadt im zentralen Hochland Sri Lankas der Inbegriff des Nationalgefühls, da es die …

Mehr »

Nuwara Eliya

Die höchstgelegene Stadt Sri Lankas Nuwara Eliya ist sehr britisch geprägt, verfügt über einen Golfplatz, eine Pferderennbahn, zahlreiche Kolonialgebäude, einen See und den weitläufigen Victoria Park. Die Region ist oft wolkenverhangen und niederschlagsreich. Besonders im …

Mehr »

Galle

Die kleine Stadt Galle an der Südspitze Sri Lankas zählt aufgrund ihrer gut erhaltenen Altstadt „Fort“ zu den interessantesten und schönsten Städten des Landes. In den atmosphärischen Gassen von Galle Fort kann man stundenlang bummeln …

Mehr »

Jaffna

Die singhalesische Stadt Jaffna liegt an der Nordspitze Sri Lankas auf der gleichnamigen Halbibnsel und ist sehr stark von der südindischen, hinduistischen Kultur der Tamilen geprägt. 300 Jahre lang war das Jaffna-Königreich sogar eine von …

Mehr »

Polonnaruwa

Die antike Stadt Polonnaruwa gehört mit Anuradhapura und Kandy zum kulturellen Dreieck Sri Lankas. Einst Hauptstadt des mächtigen Königreiches Ceylon nach der Zerstörung Anuradhapuras, gibt es dort heute prächtige Ruinen und architektonische Zeitzeugen aus den …

Mehr »

Anuradhapura

In der antiken Stadt Anuradhapura etablierte sich schon 160 Jahre vor Christus das erste Königreich Sri Lankas, das seine Vormachtstellung über tausend Jahre lang behaupten konnte. Ehrfürchtig wandelt man heute durch die Ruinen der ehemaligen …

Mehr »

Dambulla

Die Höhentempel von Dambulla existieren seit 2000 Jahren und dienten vorerst König Vattagamani Abhaya 14 Jahre lang als Zufluchtsstätte. Bei seiner Rückkehr nach Anuradhapura schenkte er die Höhlen an buddhistische Mönche. In den folgenden 1700 …

Mehr »

Adam’s Peak

Wie der Name Adam’s Peak vermuten lässt, bringen Christen und Moslems diesen 2243 m hohen, äußerst markanten Berg im südwestlichen Hochland Sri Lankas mit Adam in Verbindung. Heilig ist er jedoch allen Religionen. Von November …

Mehr »