• Corbets Rest-Ausblick in den Knuckles Ranges

    Franziska Timmel
  • Der Sri Muthumariamman Tempel in Matale

    Maria Michel
  • Zugfahrt nach Nuwara Eliya

    Franziska Timmel
  • Tempelübernachtung im Dorf Liyanghawela bei Bandarawela

    Franziska Timmel

Gruppenreisen in Sri Lanka

Strände, Städte mit 2000 Jahre alter Kultur, riesige Buddha-Statuen, wilde Elefanten und goldene Badestrände mit dichtem Palmenwald … Sri Lanka bietet auf kleinem Raum ein dichtes Netz an Geschichte, Sehenswürdigkeiten, Safari-Nationalparks und Küste. Im Rahmen einer Kultur- und Naturreise kann man weite Teile des Landes auf bestimmten touristischen Routen erfahren – unten stellen wir eine Reiseidee vor.

Die beste Art, Sri Lanka zu erkunden: Rundreise in der Gruppe – Badeurlaub am Ende zu zweit!

Warum eine Gruppenreise durch Sri Lanka?

Die Küstenregion, das kulturelle Dreieck, Hochland, Safari-Nationalparks und spirituelle Orte mitten in der Natur – die Rundreisemöglichkeiten sind riesig! Wir empfehlen eine Gruppenrundreise durch Sri Lanka, um eine gute Mischung aus Wandern, Strand und viel UNESCO-Kultur zu erleben.

Eine Reiseleitung ist stets dabei, alle Eintritte in Nationalparks und Tempel sowie Unterkünfte werden im Voraus gebucht, die Fahrtstrecken berechnet und die Entfernungen zwischen den Reisezielen auf ein gutes Maß abgestimmt. Damit bleibt Reisenden der maximale Reisegenuss bei minimalem Organisationsaufwand unterwegs und die Gruppenpreise machen Einzelpreis insgesamt günstiger.

Einige schöne und gute Reisezielkombinationen listen wir hier auf, um Urlaubern ein Gefühl dafür zu geben, wie man die Höhepunkte am besten kombiniert. Manche touristische Reiserouten lohnen sich mehr, andere weniger. Je nach persönlichem Interesse kombiniert man Natur und Kultur, oder macht nur eine große Rundreise durch die schönsten srilankischen Nationalparks – am Ende lohnt sich in jedem Fall ein Urlaubsausklang an Sri Lankas schönen Stränden im kleinen Kreis.

Rundreiseideen für Sri Lanka

Kultur, Elefanten und Strand
Von der Hauptstadt Colombo aus lohnt sich als erstes Tagesziel die Mitte des kulturelles Dreiecks im Landeszentrum Sri Lankas ⇒ In Sigiriya kann man übernachten und den Höhlentempel von Dambulla besichtigen.

⇒ Von hier aus ist die archäologische Stätte Anuradhapura mit knapp 70 km nicht weit entfernt und wird meist im Rahmen eines Tagesaufluges besichtigt – unterwegs kann man den Bergzug Mihintale, einer der ältesten buddhistischen Anlagen Sri Lankas besuchen, eine der ältesten Anlagen des Buddhismus Sri Lankas.

⇒ Von Sigiriya aus erreicht man den berühmten Sigiriya-Löwenfelsen mit der älteste existierende Palastanlage Sri Lankas, den man in einer Wanderung erklimmen und in der Nähe den Minneriya-Nationalpark mit riesigen Elefantenherden besuchen kann.

⇒ Von Sigiriya aus lohnt sich als nächstes Reiseziel der Strandort Trincomalee an Sri Lankas Ostküste mit Schnorchelmöglichkeit und Inselbesuchen, von dort aus weiter nach ⇒ Passikudah mit schöner Panoramafahrt entlang der Ostküste.

⇒ Weiter südlich liegt der Ort Amapara, von wo aus sich der Gal-Oya-Nationalpark in die Rundreise integrieren lässt. ⇒ Ab hier eignet sich eine Fahrt ins Hochand und Teegebiet von Sri Lanka nach Bandarawela ⇒ inklusive einer Zugfahrt mit der kolonialen Eisenbahn nach Nuwara Eliya.

⇒  Von hier aus lohnt sich die alte Königsstadt Kandy (UNESCO-Weltkulturerbe) ⇒ Colombo lohnt sich als letzter Tagesaufenthalt vor dem Rückflug.

Den vollständigen Reiseverlauf dieser Gruppenreise erhalten Sie hier!